Kinderernährung – von Anfang an

Im Grunde beginnt Kinderernährung schon im Mutterlaib. Doch spätestens bei der ersten Baby-Beikost werden die Waichen für eine fundamentale Gesundheit des heranwachsenden Lebewesens gesetzt.

DIE ERSTE BABYNAHRUNG                                                                                            Die Auswahl der ersten Baby-Nahrung, bzw. Folgemilch  ist so groß, dass man kaum Überblick findet. So greift man zumeist auf die bekanntesten Produkte, die schon Freunde und Verwandte genommen haben.
Doch nicht immer, ist dies auch das Richtige für Dein Baby.
Jedes Kind ist anders. Nicht nur sein Karakter, auch  sein energetisches Gleich- bzw. Ungleichgewicht.

Beispiel:
Die beliebte zerdrückte Banane mag  für das eine Baby hin und wieder eine gute Abwechslung sein, doch für das andere führt sie schnell zu Ansammlung von Feuchtigkeit und/oder Schleim – das sich  in verschiedenste Arten von Unwohlsein, oder auch Erkrankungen äußern kann.
Die Banane ist thermisch kalt – so kühlt sie auch den Organismus. Ein Baby hat noch einen sehr geschwächten Verdauungstrakt. Es bracht warme, gekochte Nahrung. Wenn dann die Banane  mit Joghurt gegeben wird, belastet es das Baby bereits enorm. Denn Joghurt ist ebenfalls kalt und sowie alle Milchprodukte befeuchtet es den Organisums zugleich.

Herkömmliche Flaschen-Nahrung wie fertige Milchpulver-Mischungen, mit industriell hergestellten Vitaminen,  sind energetisch wertlos. Sie füllen zwar den Magen, doch das Baby kann daraus so gut wie keine Lebensenergie gewinnen. Doch das ist es was wir- und vor allem unsere Kinder brauchen: LEBENSKRAFT, die wir in Form von hochwertiger Nahrung zu uns nehmen.

Beispiel Alternative:
Statt Milchpulver-Mischungen mit all den künstlichen Vitaminen:
Ziegenmilch mit Dinkelgrieß oder Polenta und etwas Mandelmus kochen. Kann als Griesskoch oder eben als Flaschi verwendet werden. Dass die Mutter dafür 5 Minuten länger am Herd stand wird das Baby der Mami nicht nur in Form einer stabilen Gesundheit danken.

Die Vielfalt gesunder Alternativen kennt in der 5-Elemente-Ernährung keine Grenzen, doch alle zu erwähnen, würde hier den Rahmen sprengen. Leider ist die Liste der Ernährungs-Irrtümer genauso lang, um alle hier darzustellen.


Wenn du gerne mehr Info´s oder Rezepte haben möchtest, dann nimm einfach Kontakt auf! – Siehe Kontakte!

ICH FREUE MICH, WENN ICH DIR DURCH MEINE ERFAHRUNG ALS BERATERIN ALS AUCH ALS MUTTER HELFEN KANN!!